Beliebte Kategorien
    Produkte

      Guide: Komplett neue Namensstrategie von Nike | Hier bekommst du den Überblick

      28.02.2018

      Geschrieben von Jan Christoph Sørensen

      Zum Jahresanfang hat Nike nicht nur eine schöne Farbvariante, Fast AF, veröffentlicht, sondern auch die Namen der Fußballschuhe geändert. Beim Lesen sieht es nach nur einem kleinen Detail aus, doch es hat eine wichtige Bedeutung. Hast du den Durchblick? Falls nicht, nutze ein paar Minuten, um dir hier einen Überblick zu verschaffen.

      Warum diese Namensänderungen? Der Grund ist es, dir die Unterscheidung einfach und leicht zu machen, damit du nicht die zahlreichen Namen und Modelle durcheinanderbringst. Die größte Änderung ist, dass Nike nicht mehr unterschiedliche Kollektionsnamen mit jeweils anderen Namen für Top-und Takedownmodelle hat, sondern alle Kollektionen dieselben Bezeichnungen für Preisklassen haben. Einfach ausgedrückt bedeutet das also, dass Nike die folgenden Drei haben wird: Elite, Pro und Academy. Hört sich einfach an, oder?

      Bevor wir aber damit anfangen, zu erklären, welche Fußballschuhe wie benannt werden und warum, widmen wir uns einer Veränderung bei den Magistas. Lasst uns den Nike Magista Obra II und Nike Magista Opus II als Beispiel nehmen. Der Hauptunterschied zwischen diesen Fußballschuhen ist der Dynamic Fit Collar, wegen dem die Obra-Fußballschuhe die Bezeichnung DF haben und der Opus die niedriggeschittene („low-cut“) Version ist.

      Ab jetzt werden beide Obra 2 heißen, was Sinn macht, da sie derselben Kollektion angehören. Solche Namensänderungen wird es bei allen Klassen geben, die dann beispielsweise Nike Magista Obra 2 heißen werden, anstatt Magista Orden, Onda und so weiter. Jetzt fragst du dich aber sicher, „Wie kann ich denn jetzt die Topmodelle von den Takedownversionen unterscheiden?“. Daran hat Nike natürlich auch gedacht.

      Der Obra mit Dynamic Fit wird zum Nike Magista Obra 2 Elite DF , während der alte Opus dann Nike Magistra Obra 2 Elite genannt wird. Wenn man eine Preisklasse tiefer geht zu den günstigeren Fußballschuhen, heißt der alte Orden dann Nike Magista Obra 2 Pro DF und der Onda somit Nike Magista Obra 2 Pro.

      Lass uns das jetzt mal bei den neuen Mercurials anwenden. Die Topmodelle heißen ab sofort Superfly 6 Elite und Mercurial Vapor 12 Elite. Wenn wir uns dann in die Proklasse begeben, werden die entsprechenden Modelle dann Mercurial Superfly 3 Pro DF sowie Mercurial Vapor 12 Pro heißen – also nicht mehr Mercurial Victory DF und Mercurial Victory.

      Eine kleine Veränderung mit großer Bedeutung. Immer noch verwirrt? Dann gucke dir unser Nike Fast AF Unboxing Video mit JayMike und PWG an und schaue, wie die beiden das Rätsel lösen.

      Teile deine Meinung