Beliebte Kategorien
    Produkte

      Die Fußballschuhe der Woche von Unisport | CR7, Sanchez und die Stars des Confed Cups

      20.06.2017

      Geschrieben von Jan Christoph

      In dieser Ausgabe von Fußballschuhe der Woche spielen die Stars des Confed Cups 2017 die Hauptrolle. Wir berichten euch über die großartigen Fußballschuhe von Nike und adidas, die von Spielern wie Cristiano Ronaldo und Javier Hernandez getragen werden.

      Ronaldo de Lima (Real Madrid) – Nike Mercurial Vapor XI

      Der gut alte Ronaldo ist und bleibt einer unserer Lieblingsspieler im Unisport Hauptquartier und ihn beim Corazon Classic Match auf dem Spielfeld zu sehen bereitete mir große Freude, als er gegen Rom spielte. Während des Spiels trug Ronaldo die Nike Mercurial Vapor XI und zeigte damit allen, dass El Fenemeno es immer noch draufhat.

      Cristiano Ronaldo (Portugal) – Nike CR7 Mercurial Campeões

      Um den Sieg bei der Europameisterschaft 2016 zu zelebrieren, spielt Ronaldo beim Confederations Cup 2017 in Schuhen, die für ihn entworfen wurden: die CR7 Mercurial Campeões. Die Schuhe sind in den Farben des portugiesischen Teams. Außerdem sind sie mit der portugiesischen Flagge sowie Wappen bedruckt und beim Anblick der goldenen Sohle fällt einem die Kinnlade runter. Obwohl es fantastische Schuhe sind, haben sie Ronaldo und seiner Mannschaft nicht helfen können, als Portugal die 2:1 Führung im Spiel gegen Mexiko verlor.

      Paulo Dybala (Argentinien) – adidas X 17+ PureSpeed Blackout

      Seit Dybala in ein Paar Blackout Superfly V schlüpfte, kursieren Gerüchte über einen Deal mit adidas. Und als Dybala dann ein Blackout-Paar der X17 während Argentiniens 6:0 Sieg gegen Singapur trug, hat er die Gerüchte damit wahrscheinlich bekräftigt. Dybala passt zweifellos gut zu adidas. Daher bleibt es spannend die weitere Entwicklung des Übergangs von Nike zu adidas mitzuverfolgen.

      Alexis Sanchez, Arturo Vidal und Gary Medel (Chile) – Nike Magista Obra iD und Nike Mercurial Superfly iD

      Beim 2:0 Sieg von Chile gegen Kamerun im aktuellen Confederations Cup trugen Vidal und Medel eine Nike iD Version der Magistra Obra, während Alexis Sanchez in Nike Mercurial iD Schuhen spielte. Beiden iD Versionen dienen die chilenischen Nationalfarben als Vorbild und passten damit perfekt zur Mannschaftskleidung.

      Dmitry Poloz (Russland) – adidas X 16+ PureSpeed ConfedCup

      Lasst uns beim Confed Cup bleiben. Beim Auftaktspiel waren die Füße von Dmitry Poloz brandgefährlich, denn er trug die brandneuen adidas X 16+ PureSpeed, die für das große Turnier in Russland entworfen wurden. Optisch ist das Modell sowohl an den Seiten als auch an der Vorderseite dem Krasava nachempfunden. Das ist nämlich der offizielle Ball des Turniers.

      Javier ‘Chicharito’ Hernandez (Mexiko) – adidas Nemeziz 17.1

      Generell hat Javier Hernandez eine Vorliebe für weiße Fußballschuhe und wählt sie immer, wenn es möglich ist. Chicharito wählt dieses Mal aber den Nemeziz, obwohl diese nicht entsprechend seiner Vorliebe ganz weiß sind. Er überzeugte in den Nemeziz und schoss eines der Tore für Mexiko und ist voller Vorfreude auf die nächsten Treffer im Laufe des Confed Cups, wenn er die Nemeziz 17.1 trägt.

      Tyronne del Pino (Teneriffa) – Nike Mercurial Superfly iD

      In der spanischen Segunda Divison sicherte sich Teneriffa dieses Wochenende einen Platz in der Ausscheidungsrunde. Tyronne spielte im Halbfinale gegen Cardiz in seiner feuerroten/gelben/blauen Farbvariante der Nike Mercurial Superfly iD. Als nächstes trifft er dann mit seinem Team auf Getafe, wenn es um den Aufstiegsplatz in die La Liga geht.

      Timo Werner (Deutschland) – adidas Messi

      Ein großer Teil dieser Ausgabe ist dem Confederations Cup gewidmet. Daher möchten wir auch zum Abschluss wieder darauf zurückkommen. Werner ist einer der „Backed By Messi“-Spieler, weshalb seine Schuhe die adidas Messi waren. Wir wundern uns aber, warum er nicht in den Nemeziz spielte, denn Messi hat sich bereits selber für die von medizinischen Tapes inspirierten Fußballschuhen entschieden.