Fan Analyse | Diskutiere mit und hör dir an, was ich über die Premier League Saison 2016/17 denke

12.08.2016

Geschrieben von Yannick Willer

Ganze 79 Tage ohne Premier League Fußball, aber die Durststrecke hat morgen endlich ihr Ende! Denn morgen geht der Ligabetrieb in England wieder los und weil wir schon so aufgeregt sind, dachten wir uns, dass wir kurz mal unsere Einschätzung der Lage mitteilen (Schlimmer als die Analyse von Michael Owen kann es ja nicht sein)...

Bevor wir anfangen, sei noch gesagt, dass ich kein Fußballexperte bin und die Bundesliga eher mein Zuhause ist, aber ich arbeite an einem Ort, wo eigentlich nur über Fußball gesprochen wird und ich finde, da kann man schon einmal ein paar Aussagen zur nächsten Saison machen. Lies also weiter, wenn du die neutrale Analyse eines Fußballfans hören willst.

Leicester City

Den Anfang macht natürlich der amtierende Meister! Nach dem sensationellen Titelgewinn des letzten Jahres gibt es dieses Jahr auch Champions League Fußball in Leicester und ich glaube wir sind uns alle einig, dass das Jahr nach der Meisterschaft ein extrem hartes wird. Ein Titelverteidigung wird wohl nichts und ich glaube auch der Gewinn der Champions League ist, sagen wir mal, unwahrscheinlich. Auch wenn Riyad Mahrez bleibt, so sahen die Vorbereitungsspiele gegen PSG und Barcelona alles andere als hoffnungsvoll aus.

Die Transfers waren bisher auch nicht wirklich der Wahnsinn und auch wenn wir glaube ich alle wollen, dass der Traum weitergeht, so sieht es eher nach Endstation aus. Die Sommerpause hat die Euphorie verfliegen lassen und die Leicester Spieler werden es schwer haben nicht zu verkrampfen. Falls sie es doch tun, können sie sich immer an die legendären und inspirierenden Worte ihres Trainers erinnern:

Dilly ding. Dilly dong

Manchester United

Jetzt mal im Ernst, hat irgendjemand einen Tag ohne Manchester United in diesem Sommer erlebt? Erst hat Zlatan Manchester United bekanntgegeben (lasst euch nichts anderes erzählen) und alle Manchester United Trikotverkaufs-Rekorde gesprengt. Und jetzt, falls ihr es verpasst habt, hat Man United auch noch Pogba für eine Rekordablöse geholt. Diesem Preisschild muss er allerdings erst einmal gerecht werden und noch bin ich nicht ganz überzeugt, ob dies der Fall sein wird. Es ist allerdings schön, dass das Transfer-Theater endlich vorbei ist, es wurde schon ein wenig anstrengend gegen das Ende hin.

Manchester City

Definitiv einer der Favoriten auf den Meistertitel, neben den Nachbarn von United, wenn ihr mich fragt. Pep wird die Trupp definitiv aufwerten, es bleibt aber abzuwarten, ob sie sich nicht wieder auf die Champions League versteifen. Auf dem Transfermarkt wird sicherlich auch noch etwas passieren, denn City zeigt mal wieder eindrucksvoll mit dem Transfer von John Stones für 56 Millionen Euro, dass ihnen Geld sch***egal ist (falls es hier irgendjemand vergessen haben sollte).

Arsenal

Was soll man groß zu Arsenal sagen? Meister werden sie sicherlich nicht, gute Chancen auf den FA Cup sollten sie allerdings haben. Granit Xhaka ihnen sicherlich weiterhelfen, aber da muss definitiv noch mehr kommen. Arsene Wenger beschwerte sich die Tage über die Dimensionen in denen Transfersummen angelangt sind und wie es aussieht, werden sie wohl tatsächlich richtig Geld auf den Tisch legen, um Mustafi zu holen.

Es fehlt allerdings immer noch ein Stürmer und seit Wochen holt sich Arsenal nur blutige Nasen, wie z.B. bei Lacazette und Morata. Das heißeste Eisen in der Gerüchteküche ist gerade aber tatsächlich, haltet euch fest: Wilfried Bony und die einzige Erklärung, wie sie auf ihn kommen ist wohl folgende:

Weltklasse ST

Weltklasse S

Weltklasse

Weltklass

Weltklas

Weltkla

Weltkl

Weltk

Welt

Wel

We

Wilfred Bony

Liverpool

Auf den ersten Blick sieht es wirklich alles ordentlich aus, was Liverpool bisher auf dem Transfermarkt gemacht hat, aber ob alle so einschlagen wie man es sich erhofft ist natürlich wieder eine ganz andere Frage. Ganz ehrlich, keine Ahnung was das dieses Jahr in Liverpool, denn wer Barca in 4-0 bei einem Testspiel weghaut und dann zwei Tage später gegen Mainz verliert, der hat sich ganz klar das Label "Unberechenbar" verdient. Mal sehen für was es dann am Ende reicht.

Chelsea

Die Blues wieder auf dem Weg nach oben! Auch mit Conte, Kante und Ko. (Sorry...) wird es zunächst einmal den Wiederaufbau geben, ob sie es bis in die Top 3 schaffen, wage ich zu diesem Zeitpunkt allerdings zu bezweifeln. Conte wird einiges an Arbeit vor sich haben und mal sehen wie schnell sich Michy Batshuayi in die Startelf spielen kann. Ich tippe mal auf recht schnell.

Tottenham

Eines ist so sicher wie Ebbe und Flut, Tottenham wird die Saison hinter Arsenal beenden. Wenn man sich anschaut, dass das halbe Spurs Team zum EM Kader von England in diesem Jahr gehörte, dann lässt es die Hoffnungen nicht wirklich größer werden. Die Top 5 ist da wohl leider dieses Jahr nicht drin, sorry liebe Spurs Fans. Immerhin sehen die Tottenham Trikots dieses Jahr absolut genial aus!

Das sind natürlich jetzt nur die Topteams des Liga, denn alles andere würde hier den Rahmen sprengen und ich habe sicher auch nicht an alles gedacht, aber hier bekommt ihr jetzt noch meine Abschlusstabelle für die Premier League Saison 2016/17, mal sehen ob deine auch so aussieht:

Meine Tabelle:

  • 1. Manchester United
  • 2. Manchester City
  • 3. Arsenal
  • 4. Liverpool
  • 5. Chelsea
  • 6. Tottenham
  • 7. Leicester
  • 8. West Ham
  • 9. Everton
  • 10. Southampton
  • 11. Stoke
  • 12. Sunderland
  • 13. Crystal Palace
  • 14. Watford
  • 15. West Brom
  • 16. Swansea
  • 17. Hull
  • 18. Bournemouth
  • 19. Burnley
  • 20. Middlesbrough