Die Champions League unter der Lupe: Kann Chelsea sich für den zerstörten Traum vom letzten Jahr revanchieren?

16.02.2016

Geschrieben von Yannick Willer

Das Spiel, über das heute alle sprechen, ist ganz klar PSG gegen Chelsea. Und das mit gutem Grund. Ich tippe auch schon einmal, wer das Match heute Abend für sich entscheiden wird.

Wenn Chelsea und PSG heute aufeinander treffen, dann ist genau ein Jahr minus einen Tag her, als sie sich in der gleichen Situation gegenüber standen. Und hast hat sich seitdem letzten Mal nicht viel verändert, allerdings gibt es zwei besondere Unterschiede: Mourinho ist nicht mehr Trainer von Chelsea und PSG hat sich Angel Di Maria geangelt, der gerade in Paris seinen zweiten Frühling erlebt.

Ob es ein Vorteil ist, dass Mourinho nicht mehr bei Chelsea dabei ist, wird sich zeigen. Der Mann hat sich nämlich bisher als taktisches Genie in Spielen dieser Art bewiesen. Auf der anderen Seite lief es nicht wirklich rund für ihn in dieser Saison und am Ende werden sie wohl bei Chelsea der Meinung sein, dass es die richtige Entscheidung war, ihn gehen zu lassen und Mourinho eine Pause zu gönnen.

Chelsea hat mit Hiddink als Trainer die Maschine auch wieder zum Laufen bekommen und ist seit 11 Spielen ungeschlagen. Eine ganz ordentlich Statistik will ich meinen.

Aber man muss zugeben, dass sich die Machtverhältnisse im Laufe des letzten Jahres verändert haben. Ich würde auf jeden Fall sagen, dass PSG zur Zeit eine leichte Favoritenrolle einnimmt. Die Form in der heimischen Liga ist unglaublich und besonders Zlatan und Di Maria spielen wie entfesselt, ich denke sie nehmen die Rolle als Favorit auch dankbar an.

Ich glaube, dass PSG den Sieg holen wird. Ich tippe 2 oder 3-1. Und ich glaube auch, dass sie das Ticket für das Viertelfinale buchen werden.

Im anderen Spiel treffen Benfica und Zenit aufeinander, bisher gab es diese Partie 4 Mal und zwar auch in der Champions League. Die Statistik führt Zenit mit 3 Siegen zum einem an, allerdings läuft es bei Benfica gerade rund und sie liegen in der heimischen Liga auf dem zweiten Platz, ganz im Gegenteil zu Zenit, die auf den 6. Platz der russischen Liga abgestürzt ist. Beide Vereine konnten sich recht leicht für das Achtelfinale qualifizieren, warum sollte es also kein interessantes Match werden? Ich glaube aber, dass Zenit im Endeffekt das bessere Ende erwischen wird und sich qualifiziert. Heute Abend wird es aber wohl einen knappen Benfica Sieg geben.