Die Top 5 WM-Frisuren | Genial oder verrückt?

12.06.2018

Geschrieben von Jan Christoph Sørensen

Bei einer Weltmeisterschaft gibt es immer viel zu sehen. Wir haben uns bereits mit der Geschichte von Fußbällen für Weltmeisterschaften und den verrücktesten roten Karten beschäftigt. Dieses Mal wollen wir uns aber amüsieren – mit den Top 5 Frisuren bei Weltmeisterschaften und ihr schmaler Grat zwischen Genialität und Verrücktheit.

5 - Das rumänische WM-Kader

Nach ihrem Sieg gegen England in der Gruppenphase, spielte das Team aus Rumänien für den Rest des Turnieres mit blonden Haaren. Mit dabei waren einige der größten Spieler der 90er wie Hagi, Lacatus und Petrescu. Das Erreichen der K.o.-Phase feierte die Truppe auf eine besondere Art und zwar, indem sie sich die Haare blond färbten. Damit hofften sie auf Erfolg, allerdings endete die Glückssträhne kurze Zeit später beim Spiel gegen Kroatien, wo für sie die Weltmeisterschaft endete. Bei den Bildern denkt man schnell an Eminem und “Will The Real Slim Shady please stand up”.

4 - Roberto Baggio

Diese Frisur ist nicht leicht einzuordnen. Vokuhila, Pferdeschwanz, Rattenschwanz oder Zopf? Schwer zu sagen, wie man die Frisur genau bezeichnen soll, mit der Baggio die Weltmeisterschaft rockte. Mit dieser Frisur sah sein Look immer besonders aus – egal, ob bei Sieg oder Niederlage. Sein Spitzname war wirklich 'Il Divin Codino' und bedeutet das göttliche Zöpfchen. Er war ein klasse Spieler, der wusste wo das Tor ist. Leider erlangte er aber auch traurige Berühmtheit, als er gegen Brasilien einen Elfmeter vergab.

3 - Carlos Valderrama

Man wusste nur, dass er nicht spielt, wenn man seinen Afro nicht auf dem Spielfeld sah. El Pibe hatte wahrscheinlich einen der größten Afros in der Geschichte des Fußballs, was in zu einem bekannten Spieler in Europa machte, obwohl der die meiste Zeit in Süd-und Nordamerika spielte. Sein goldener Afro entsprach seiner auffälligen Spielweise, womit er 111 Mal für die kolumbianische Nationalmannschaft spielte. Eine wahre Fußballlegende!

2 - Ronaldo

Wir dürfen einen der berühmtesten Fußballer überhaupt in unserer Top 5 natürlich nicht auslassen. Seine Frisur wurde weltberühmt, als er nach dem Viertelfinalsieg gegen England zum Frisör ging. Es gab Gerüchte, dass er diese Frisur wählte, um von der ständigen Diskussion über seine Fitness und Liebe zu Fastfood abzulenken. Wir haben es keine Sekunde lang geschafft, nicht seine Frisur zu beachten, dafür haben wir aber das Letztere vergessen. Mit der Kombination von einem halb kahlgeschorenen Kopf und dem Dreieck, sicherte Ronaldo die WM-Trophäe für Brasilien mit seinen zwei Toren gegen Deutschland.

1 - Taribo West

Wir sind schon vieles gewohnt und haben wirklich verrückte Styles wie beispielsweise eine ganze Mannschaft mit blond gefärbten Haaren gesehen. Jetzt kommen wir aber zu Taribo West, der eher für seine Frisur als für seine Spielweise bekannt war und damit mehr als 15 Jahre lang spielte. Seine grünen Antennen hat er den ersten Platz in unserem Ranking der Top 5 WM-Frisuren zu verdanken. Ich kann nicht viel dazu sagen. Schaut euch die Bilder an, die schon alles dazu sagen.

Das war also unsere Top 5 der Frisuren bei Weltmeisterschaften. Natürlich sind wir schon gespannt, was die Weltmeisterschaft 2018 für Überraschungen bereit hat. Wir vermuten, dass Neymar eine besondere Frisur für die WM haben wird. Siehst du es genau so oder denkst du an einen anderen Fußballer?